SCOUT69 im Test » 2017 « Top oder Flop?

Über 230.000 Mitglieder sind in der Community scout69 aktiv, die unter anderem auch unter dem Namen Big7 bekannt ist.

Angemeldet sind noch deutlich mehr. Dating im Internet ist mittlerweile die zweit beliebteste Art und Weise, um einen Partner zu finden, sei es für eine feste Beziehung oder um seine sexuellen Träume zu erfüllen. Dating Seiten wie Scout69.com bieten auch Männern, die wenige soziale Kontakte haben oder schüchtern sind, die Gelegenheit, schöne Frauen kennen zu lernen und mit ihnen heiße Abenteuer zu erleben.

Wie funktioniert die Anmeldung auf Scout69?

  1. Wähle den bevorzugten Sexpartner-Typ (z.B. MILF)
  2. Scout69 sucht automatisch anhand deines Standorts und deiner Wahl die beste Sexdate Seite
  3. Melde dich kostenlos auf der Sexdate Seite an und vereinbare Sextreffen

Was ist Scout69.com

Scout69.com ist keine Kontaktbörse, sondern eher eine Art Vermittler für erotische Begegnungen aller Art. Das englische Wort Scout heißt so viel wie Späher oder Kundschafter und genau das macht Scout69.com für Sie. Um die Seite nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst anmelden. Dabei müssen Sie 3 kurze Fragen beantworten und eine gültige Email Adresse eingeben. Schon kann es losgehen!

Alternativ kannst du auch mit diesem Suchformular nach Sexkontakten und Sextreffen suchen!

Das ist eine Größenordnung, die durchaus ausreichend ist, um die Seite sinnvoll nutzen zu können. Bei solch einer Größenordnung sind alle größeren Regionen in Deutschland abgedeckt und vor allem in den Großstädten und sonstigen Ballungsgebieten finden sich genügend Mitglieder. Betreiber der Plattform ist die Wire 7 Lt. mit Sitz in London.

Kosten

Genaue Kosten können hier nicht angegeben werden, da jeder Amateur die Kosten für seine Bilder, Videos oder einen Livechat selbst festlegen kann. Diese Preise schwanken daher stark. Ein Chat mit einer Dame kostet in der Regel etwa zwischen 20 Cent und 1 Euro.

Für die Nutzung der Premium-Features wird Geld benötigt, weswegen man für deren Benutzung das eigene Guthaben zunächst aufladen muss. Einige der Features sind nach der Anmeldung auch so schon gratis verfügbar. Man kann sich so einen guten Überblick über die Community verschaffen, das sämtliche Inhalte zumindest in einer Vorschau verfügbar sind. Bestimmte Videos können sind auch schon in voller Länge verfügbar. Diese Videos nutzen Darstellerinnen beispielsweise für Promozwecke, um Nutzer zu überzeugen, bei ihnen auch kostenpflichtige Videos anzuschauen.

SCOUT69 im Test » 2017 « Top oder Flop?
4.8 (96%) 5 votes